Wolle, Vlies, Erdgas - Zwischen Wolle und Vlies stehen 65 KW

08.09.2014

Seit nun mehr 100 Jahren verarbeitet Baur Vliesstoffe Wolle in jeder erdenklichen Art und Weise. Egal ob Heim- oder gewerbliche Textilien zur Wärmung, Kühlung und Dämmung. Im Besonderen legt Baur auch großen Wert auf eine umweltschonende Produktion. Durch den Einsatz einer 65 KW Turbine kann man diesen hohen selbstgestellten Anforderungen gerecht werden. Die bei der herkömmlichen Stromerzeugung bisher als Verlust gehandelte Warmluft wird nun in einen Ofen geleitet, welcher zur Produktion von Vliesstoffen verwendet wird. Effizienz und Wirkungsgrad wird durch die Turbine erheblich erhöht.