Inbetriebnahme einer Mikrogasturbine in Doberlug-Kirchhain

13.05.2015

Typ: 1 Stück Capstone C50

Leistung: 50 kW elektrisch, 110 kW thermisch

Ort: Doberlug-Kirchhain (produzierendes Gewerbe Kies- und Kalksandsteinwerke)

Anwendung

Die erzeugte Elektro- und Wärmeenergie der Mikrogasturbine wird eigenverbraucht. Der Betrieb der Mikrogasturbine erfolgt deshalb nur während der Arbeitszeit. Die Laufzeit ist an den Betrieb des Ofens gekoppelt. Der erzeugte Strom wird niederspannungsseitig in das Hausnetz eingespeist. Sollte die erzeugte Elektroenergie größer sein wie die verbrauchte Elektroenergie, wird die Mikrogasturbine in Ihrer Leistung herabgeregelt. Die Nutzung der anfallenden Wärmeenergie erfolgt direkt. Das ca. 300 °C heiße Abgas wird für die Vorwärmung der Sandtrocknung genutzt. Um bei einer Produktionsstörung (z. B. Anfahren Ofen) nicht immer die Turbine auszuschalten, wurde eine Abgasklappe für die direkte Ableitung der Abgase installiert.