C600 als Baustein eines Gesamt-Energiekonzeptes bei Brauerei

28.10.2015

Gemeinsam mit der Firma Saacke wurde ein Projekt mit einer C600 Mikrogasturbine bei einer Brauerei umgesetzt. In einen eigens neu gebauten Gebäudeteil wurde die 300kg schwere Capstone Mikrogasturbine eingebracht. Mit einem Schwerlastkran wurde die äußerlich unscheinbare Turbine, an ihren Platz bugsiert. Wegen der strengen Lärmschutzauflagen ist die Behausung der Turbine schallgeschützt. Im Rahmen einer Kraft-Wärme-Kopplung sorgt sie zukünftig für eine verbesserte Energienutzung des Unternehmens. Die Mikrogasturbine ist ein weiterer Baustein im Gesamt-Energiekonzept der Brauerei, denn sie produziert neben dem Strom Abgas, das für den Betrieb des neuen Kessels genutzt wird. So kann die thermische Energie dieser Abgase einem Gasturbinen Abgasbrenner zugeführt werden, denn der Sauerstoffgehalt des heißen Abgases ist ausreichend hoch um den Verbrennungsprozess im nachgeschalteten Kessel effizient zu garantieren. Die produzierte elektrische Energie der Turbine wird über das bestehende Stromnetz der Produktion zugeführt.